Expertentipp / Naturkatastrophen

Naturkatastrophen existenzbedrohend für Unternehmen

Unter dem Begriff Naturkatastrophen fallen versiche­ rungstechnisch Erdbeben, Lawinen, Hochwasser/ Überschwemmungen und Muren.

Nur wer in seiner Polizze Höchstbeträge für diese Ereignisse definiert, hat auch einen entsprechenden Versicherungsschutz. Unter welchen Bedingungen ein Versicherer entsprechende Schäden be­zahlt, ist ein wesentliches Kriterium bei der Produktauswahl für den Versicherungsschutz. Auch das Thema Unterversiche­rung aber auch Nebenkosten bei derartigen Schäden, spielen hier eine wichtige Rolle. Durch den Klimawandel rechnet die Rückversicherungswirtschaft mit einem gravierenden An­stieg der Schäden.

Eine von einem großen Schweizer Rück­versicherer in Auftrag gegebene Studie besagt sogar, dass in den nächsten Jahren bei einem durchschnittlichen Anstieg der Temperaturen um ein bis zwei Grad die Schadensleistun­gen um bis zu 30 Milliarden Franken per anno steigen wer­den. Der rechtzeitige Einkauf von adäquaten Versicherungs­schutz ist daher für Unternehmer bzw. Geschäftsführer von Gewerbe- und Industriebetrieben von immenser Bedeutung. 

Sie erreichen den Autor unter rudolf.oberrauter@fup.at

Rudolf Oberrauter
RUDOLF OBERRAUTER

Geschäftsführer, Versicherungsmakler,
Fuchs & Partner GmbH